Was ist ein Seitenstapler?

Ein Seitenstapler ist ein Flurförderzeug, geieignet für lange und sperrige Güter.

Die Fahrerkabine befindet sich linksseitig vorn. Der Bereich rechts des Führerhauses wird Plattform genannt.

Im zentralen Rahmeneinschnitt kann der Hubmast ausgefahren werden, umso die Last an ihrem Lastschwerpunkt anzuheben, und auf  die Plattform abzusetzen.

Die Güter können somit sicher auf der Plattform transportiert werden, während der Fahrer nach vorn freie Sicht hat.

Die gesamte Maschine kann horizontal geneigt werden, die sogenannte Plattformneigung, um die Erreichbarkeit und Sicherheit der Ladung zu erhöhen, ähnlich wie beim Kippmast eines Frontgabelstaplers.

Baumann Seitenstapler verfügen über ein automatisches Angleichen der Plattformen.

Auch wenn die Räder sich auf unebenen Grund bewegen bleiben sowohl Gabeln als auch Plattform in der Horizontalen.

Wofür wird ein Seitenstapler verwendet?

Seitenstapler wurde ursprünglich für die Tischler, bzw. Holzindustrie entwickelt.

Seit dieser Zeit sind sie auch in der Stahl-, Plastik- und Betonindustrie immer wichtiger geworden.

Das Transportieren einer Langen Ladung mit einem Gabelstapler bringt einige Schwierigkeiten mit sich.

Es ist schwer die Breite der Landung einzuschätzen, während sich der Gabelstapler mit gesenkter Ladung vorwärts bewegt.

Das Fahren mit gehobener Gabel ist jedoch sehr gefährlich und bildet die Hauptursache für Unfälle, in welchen der Gabelstapler umfällt.

Während sich ein Seitenstapler vorwärtsbewegt, befindet sich die Ladung gesichert an der Seite. So stellt es auch kein Problem dar, enge Türen und Wege zu passieren.

In Konsequenz können Ladungen platzsparender, produktiver und effizienter verwahrt werden.

MEHR