Der weltweite Luft- und Raumfahrtführer hat sieben modifizierte BAUMANN GX-Modelle mit einer Hubkraft von 7 Tonnen und einer Reihe fortschrittlicher Funktionen gekauft.

Der jüngste Deal setzt die langlährige Zusammenarbeit des Unternehmens mit BAUMANN USA fort und wurde unter den strengen Qualitätsanforderungen welche Lockheed Martin für Lieferanten anwendet, abgeschlossen.

Das Heben einer langen Last mit einem herkömmlichen Gegengewichtsstapler ist mit einer Reihe von Schwierigkeiten verbunden, insbesondere wenn die Sicherheit ein zentrales Anliegen ist. Lange Lasten mit einem Standard – Frontstapler zu transportieren ist schwierig und gefährlich. Das Fahren mit angehobenen Gabeln ist sehr gefährlich und die Hauptursache für Kippunfälle. Seitenstapler fahren mit der seitlich gesicherten Ladung vorwärts. Das Fahren über weite Strecken oder durch enge Türen und Gänge ist daher einfach.

Die GX-Serie verfügt über Dieselmotoren der neusten Generation, ein neu gestaltetes Chassis, raffinierte ergonomische Kabinen und Joystick-Steuerungen, die das höchste Maß an Kontrolle bieten. Das patentierte Variable Reach System (VRS) von BAUMANN bietet hohe Präzision der Bewegungen, dank der preisgekrönten, wartungsarmen Archimedes-Outreach-Methode.

In den sieben neu angepassten GX-Modellen für Lockheed Martin sind Redundanzfunktionen enthalten, mit denen Masten sicher abgesenkt und Lasten im Falle eines vollständigen Motorausfalls bewegt werden können. Weitere Funktionen wie Motorüberwachung, Gummideckblöcke, Decksoberflächen mit hohem Grip, zusätzliche Bedienerspiegel und zusätzliche Rückfahrscheinwerfer sorgen für eine sichere und äußerst zuverlässige Bewegung der kritischen Komponenten.

„Wir arbeiten hervorragend mit dem Unternehmen zusammen“, sagte Rob Alling, CEO von BAUMANN USA, „und begrüssen die Liebe zum Detail und die Beteiligung und Mitarbeit bereits in der Entwurfs- und Bauphase. Wie BAUMANN baut Lockheed Martin enge und langfristige Beziehungen zu Lieferanten auf und pflegt diese, um ein hohes Qualitätsniveau aufrechtzuerhalten. Es ist daher erfreulich zu wissen, dass wir weiterhin ein Höchstmaß an Qualität, Produktivität und Support bieten.“

Lockheed Martin baut nachhaltige Lieferantenbeziehungen auf, indem es mit Lieferpartnern zusammenarbeitet, die umweltgerecht produzieren, Menschenrechte, Gesundheit, Sicherheit und ethisches Verhalten fördern. Dadurch wird auch ein verantwortungsbewusstes Lieferantenwachstum ermöglicht und Standards können laufend verbessert werden.

Das Unternehmen hat erkannt, dass Waren und Dienstleistungen von Lieferanten einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität der Produkte, Lösungen und Dienstleistungen haben, die es seinen Kunden anbietet.

Im Rahmen des Auftrags besuchten die Qualitätsmanager von Lockheed das BAUMANN-Werk, um eine Reihe von Leistungstests durchzuführen und jeden Teil des Entwurfs und der Konstruktion im Detail zu prüfen.

Der Geschäftsführer von BAUMANN, Klaus Pirpamer, ist der Ansicht, dass die Bemühungen von Lockheed, die Messlatte für Konformität so hoch zu legen und die Qualität des Produktionsprozesses zu betonen, zu verbesserten Standards im gesamten Unternehmen führen und sich auf alle Kunden auswirken.

Klaus sagte: “Es ist ein sehr gründlicher Prozess. Vor drei Jahren besuchte uns Lockheed Martin ein erstes Mal, um unsere Produktionsmethoden zu überprüfen und zu zertifizieren. Dann wurde der erste Prototyp zertifiziert und dieses Jahr zertifizierte Lockheed Martin die neuen Modelle. Wir arbeiten hart daran, die beste Qualität im Bereich Design und Herstellung auf dem Markt zu bieten und wir haben eine Reihe von Qualitätssicherungsmaßnahmen, um dies zu beweisen. Trotzdem ist es äußerst befriedigend, mit den Besten zusammenzuarbeiten, und das wahre Maß für unsere Qualität ist die Tatsache, dass viele unserer Kunden unsere Produkte seit vielen Jahren, vielleicht sogar Jahrzehnten, einsetzen.“

 

Translated by Arbor AG